Durchgängigkeit der Düte

Der Kreis Steinfurt beabsichtigt, die Düte im Bereich Lotte-Wersen im Rahmen der Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie ökologisch durchgängig zu gestalten. Ein erstes Projekt ist mit der Herstellung der Längsdurchgängigkeit im Bereich der Mühle Bohle umgesetzt worden.

Die ehemalige Korn, Öl- und Sägemühle ist ein denkmalgeschütztes Bauwerk, noch voll funktionsfähig und ein außerschulischer Lernort.

Durch eine Fischaufstiegsanlage in Form eines Vertical-Slots können die Fische den Höhenunterschied an der Mühle Bohle überwinden, indem sie durch mehrere Becken schwimmen, die treppenartig hintereinander gereiht sind.

In Abstimmung mit der Denkmalschutzbehörde des Landes und der Gemeinde Lotte, den Eigentümern und dem Mühlenverein sowie unter fachlicher Begleitung der Bezirksregierung Münster haben wir eine Lösung in Form einer Stahlkonstruktion entwickelt, die die Längsdurchgängigkeit in der Düte wieder sicherstellt und den besonderen Anforderungen des Denkmals gerecht wird.